Lifestyle

Diese Studentin hat es nicht leicht. Von heute auf morgen reagierte sie allergisch auf ihre liebsten Speisen

Wissenschaftler und Gesundheitsforscher empfehlen daher, nicht mehr als 70 Gramm rotes Fleisch am Tag zu sich zu nehmen und allgemein auf eine gesunde und ausgeglichene Ernährungsweise zu achten. Andernfalls kann das Asthmarisiko steigen.

Normalerweise sind die Wintermonate für Allergiker die liebsten. Die Bäume tragen keine Blätter und die Sträucher blühen schon lange nicht mehr. Da hat man sich aber zu früh gefreut

Viele offene Gesundheitsfragen lassen sich manchmal mit einem Blick in die Vergangenheit klären. Zum Beispiel stellt sich die Frage, warum wir überhaupt Allergien haben, wozu sie eventuell gut sein könnten und weshalb immer mehr Menschen an Unverträglichkeiten leiden?

Immer mehr Menschen achten auf eine glutenfreie Ernährung. Was weniger mit einer Allergie oder Unverträglichkeit (Zöliakie) zu tun hat, sondern vielmehr zu einem Lifestyle geworden ist. Aber wie gesund ist eine glutenfreie Ernährung wirklich?

Wenn das Thunderstorm Asthma ausbricht, kann es für Allergiker kritisch werden

Wenn Sie nach nur wenigen Schlucken Alkohol eine laufende Nase haben oder die Augen jucken, dann sind Sie wohlmöglich allergisch!

Wer bereits jetzt schon den nächsten Urlaub plant und gerne auf die ein oder andere triefende Nase verzichten möchte, ist am Meer oder im Hochgebirge bestens aufgehoben

Wer schon als Kind abwechslungsreich isst, der hat weniger Allergien. Kinder leiden häufiger an Allergien und Unverträglichkeiten als Erwachsene, weil ihr Verdauungstrakt noch nicht vollständig entwickelt ist. Sie reagieren deshalb sensibler auf bestimmte Lebensmittel, da ihre Darmbakterien noch im Training sind.

Jahrelang ließ er sich sein Rindersteak schmecken und die Würstchen über der Zunge zergehen. Doch nach einem Zeckenbiss wurde er unfreiwillig Vegetarier! Wieso das so ist, erfahren Sie hier