Artikel

Pollen oder bestimmte Nahrungsmittel können einen Hustenreiz auslösen, den man „allergischen Husten“ nennt. Er ist oft trocken und tritt gehäuft nach dem Aufstehen auf.

Ein anaphylaktischer Schock ist eine akute Reaktion des Körpers auf allergene Stoffe. Sie führt binnen kurzer Zeit zu einem Kreislaufversagen, welches tödlich enden kann.

Mit Beginn des Frühlings zieht es die meisten Menschen nach draußen. Besonders Sportbegeisterte brennen darauf, endlich wieder ausgiebige Waldläufe oder ausgedehnte Radtouren zu unternehmen. Aber was tun, wenn gerade Baum- oder Gräserpollen Hochsaison haben und sie einem das schöne Frischluftgefühl gründlich vermiesen?

Menschen, die ann einer Hausstaubmilbenallergie leiden, sollten neben einer medikamentösen Therapie auch eine andere Art der Vorbeugung in Betracht ziehen: Allergikerbettwäsche.

Soja wird besonders von vegan lebenden Menschen als Proteinquelle geschätzt, die Pflanze ist aber auch in vielen nicht-veganen Lebensmitteln enthalten. In der Sojabohne sind verschiedene Proteine enthalten, die Allergien auslösen können.

Häufig wird der Begriff Weizenallergie mit der Glutenunverträglichkeit, der sogenannten Zöliakie, gleichgesetzt. Doch während die Zöliakie eine genetisch bedingte Nahrungsmittelunverträglichkeit ist, liegt der Weizenallergie eine echte allergische Reaktion zugrunde. So reagieren einige Allergiker auf die Weizenpollen, die zur Blütezeit des Getreides (im Juni) fliegen.

Ein Wespenstich ist für jeden Menschen schmerzhaft und unangenehm. Für Allergiker kann er aber auch gefährlich werden: Im schlimmsten Fall droht ein anaphylaktischer Schock.

Jeder, der beim Alkoholkonsum schon einmal über die Stränge geschlagen hat, kennt den gefürchteten Kater. Es gibt jedoch Menschen, die bereits nach kleinen Mengen Alkohol über ähnliche Symptome klagen. Hier kann es sich um eine Alkoholallergie bzw. Alkoholintoleranz handeln.

Besonders im Sommer ist das Schwimmbad ein beliebter Ort. Wer jedoch unter einer Chlorallergie leidet, für den kann der Gang ins kühle Nass schnell zu einer unangenehmen Erfahrung werden. Im Zweifelsfall sollten die Betroffenen das Schwimmen in chlorhaltigen Wasser unterlassen.

Sommer, Sonne, Hitze – für manche Menschen bedeutet dies quälender Juckreiz, Blasen, Quaddeln und zum Teil auch höllische Schmerzen. Unter dem Begriff "Sonnenallergie" werden eine Reihe verschiedener Erkrankungen zusammengefasst, die alle eines gemeinsam haben: Sonnenlicht spielt eine wichtige Rolle.